Ich möchte geistig sein.

Hallo Ihr Lieben,

ich habe viel gesehen und habe mich entschieden, geistig zu sein. Das heißt für mich, das ich mich auf das konzentriere, was in mir passiert an Gedanken und Gefühlen.
So kann ich hier besser schreiben. Als ein Mensch, der Gott liebt ist das auch normal. Ich möchte hier das Schreiben kultivieren und die Zeit nutzen, die ich habe, um einfach etwas zu schreiben, was mich so beschäftigt.
Das ist die Liebe zum lieben Gott und seine Liebe zu uns Menschen. Ich glaube, das ich damit alles getan habe, was man so tun kann, um ein gutes Leben zu leben. Es ist mir egal, wenn diese Gedanken ungeordnet oder etwas zu abstrakt sind. Nein, ich möchte hier schreiben. Ich schreibe hier einfach das hinein, was ich so denke und was ich so für richtig halte. Der liebe Gott ist bei mir und ich kann dadurch leben. Vor allem seine Liebe ist es, die das möglich macht. Ich glaube daran, das ich schon weiß, was wichtig ist. Und das ist Gott. Ich bleibe bei Ihm und werde mein Leben nach Ihm ausrichten. Er ist mir der liebste, der hier ist. Durch Ihn bekomme ich so nach und nach Weisheit und ich kann geistig bleiben. Ich glaube das das mein Weg ist. Ich mag es nicht, immer an irgendwelche materiellen Dinge zu denken und so weiter, nein, ich lebe von der Gerechtigkeit, die Gott aus seiner Liebe heraus gibt. So kann ich mein Leben hier schreiben und auch gutes für die Kultur tun, denn meine Gedanken werden so konserviert.
Ich liebe es, hier zu schreiben. Es ist über den lieben Gott, wie er wirkt und was ich darüber denke.
Wir sollen als Kinder Gottes, geistig bleiben und unser Leben nach dem lieben Gott ausrichten. Das tue ich den ganzen Tag und ich möchte ein gutes Leben dadurch haben. Es nützt mir nichts, wenn ich viel habe, nein ich brauche nur etwas, um mich auszudrücken oder um mich im Internet zu verewigen. Dabei schreibe ich einfach, das , was ich so denke hier in diesen Blog und hoffe, auch Leser irgendwann einmal zu finden. Gerne könnt Ihr mir Eure Meinung sagen auf a.xl@love.rip. Es ist mir ein Bedürfnis, hier zu schreiben. Auch wenn es keiner liest, oder ich bin zu abgehoben, nein, ich bin so. Niemand ist perfekt und jeder hat eine andere Sichtweise auf das Leben. So gehe ich mit Gott ins Bett und stehe wieder mit Ihm auf. Er ist mein Leben. Durch Ihn habe ich die Liebe und durch Ihn kann ich leben. Das ist das, was zählt. Einfach leben. Ein Leben leben, das man auch Leben nennen kann. Das ist mein Ziel. Einfach sein und das Leben genießen, das ist das, was ich will. Gott spielt dabei eine tragende Rolle. So wünsche ich mir, das er ständig bei mir ist und mich auch unterweist in seiner Weisheit und Liebe. Zum Glück ist alles so, wie es ist. Ich kann damit ganz gut leben, das ich Ihn gefunden habe. Er gibt mir alles und ich kann Ihm in seiner Liebe dienen und diesen Text schreiben. Ich schreibe aus dem Bedürfnis der Beschäftigung heraus, hier diesen Text.
Er ist mir wichtig und ich möchte damit mich nur ausdrücken. Ausdrücken um ein besseres Leben zu haben.
Ich glaube, das Gott der einzige ist, der mir noch helfen kann. Ich lese sein Wort und merke, das es mir gut tut. Doch ich gebe auch zu, das ich ein Sünder bin. Man kann gar nicht alles einhalten, was in der Bibel steht. Das glaube ich jedenfalls. Ich versuche, mein Leben irgendwie zu meistern. Mit der Hilfe Gottes ist das möglich. Nun bin ich durch die Liebe Gottes, hier in der Lage, zu schreiben und zu denken, und es ist mir eine Ehre, den lieben Gott hier zu preisen.
Ich liebe Ihn und er gibt mir das Leben. Dafür danke ich Ihm und er möge es noch lange erhalten.
Bitte, lieber Gott, gebe mir die Kraft, Dich weiter zu lesen und alle Deine Gebote einzuhalten.
Ich denke, das es gut ist, mit Dir durchs Leben zu gehen, denn Du bist die Liebe und Du erhältst einen so, wie Du es für einen willst.
Ich liebe Dich, weil Du Dich in Deiner Liebe um einen sorgst und all das möglich machst, wovon ich träume.
Ich glaube auch, das es Dein Heil ist, was auf mich nieder kommt. Du bist die Liebe und Du lässt uns am Leben.
Für Deine Gerechtigkeit bist Du berühmt und es ist auch so, das es gut ist. So bin ich ein „Kulturgut“ und schreibe über Dich, weil ich das Verlangen danach habe, auch etwas zu tun. Und das bist Du. Ich möchte Dich erkennen und nach deinem Willen handeln. Du sollst mein Leben so machen, wie Du es für mich willst. Ich gebe mein Leben in Deine Hände und hoffe auf Dich.
Du bist die Liebe und die Liebe bleibt ewig!!!

Die Liebe bleibt ewig!!!

A.xl

Veröffentlicht von

Axel Gebhardt

Ich bin ein Kind Gottes und liebe das Leben, wie Gott es für mich will. Ich gebe mein Leben in Gottes Hände und schreibe darüber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.